Die gymnasiale Oberstufe (Sekundarstufe II) der Gesamtschule Weierheide



Die gymnasiale Oberstufe (Sekundarstufe II)

der Gesamtschule Weierheide

– Abiturjahrgang 2018 –

Die jüngste Oberhausener Gesamtschule …

Die Gesamtschule Weierheide besteht seit mittlerweile 17 Jahren. Der neunte Abiturjahrgang hat seine Zentralabiturprüfungen an unserer Schule erfolgreich abgelegt. Momentan besuchen fast 300 junge Damen und Herren die Jahrgänge 11 bis 13.

 

… heißt in der Oberstufe eigene sowie externe SchülerInnen willkommen …

Der Unterbau in der Sekundarstufe I der Gesamtschule Weierheide ist vier­zügig (120 SchülerInnen pro Jahrgang); die gymna­siale Oberstufe ist drei- bis vierzügig ausgelegt, so dass alle SchülerInnen der GeWei mit der Qua­lifikation Ende 10 Zugang zur Ober­stufe finden. Daneben melden sich viele Interessierte aus den umliegen­den Schulen an; auch diese SchülerIn­nen haben in der Vergangenheit Platz an unserer Schule gefunden und sich erfolgreich ins Schulleben integriert. Damit aus Internen und Externen schnell eine Gemeinschaft wird, findet der Unterricht in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Sport in Kerngruppen statt. So wird auch die intensive Betreuung durch das Beratungsteam gewährleistet, auf die wir auch im Kurssystem der Oberstufe großen Wert legen.

… in modernen, sehr gut ausgestatteten Räumlichkeiten …

Die Arbeit in der Oberstufe der GeWei wird gestützt durch eine neue, zeitge­mäße Ausstattung: Im Gebäude der Oberstufe sind neben den  Kursräumen zwei moderne Informatikräume mit Internet­anschlüssen, fünf Naturwissenschafts­räume, ein Forum und eine große Mensa. Im Nachbargebäude ist eine große Bibliothek mit mehreren tausend Medien untergebracht. Variabel einsetzbare Laptops lassen eine Computernutzung auch in Kursräumen zu. Zwei Smartboards sowie Internetzugänge in Fachräumen ermöglichen zeitgemäßen und aktuellen Unterricht.

… zu vernetztem, handlungs- und kompetenzorientiertem Unterricht …

Der Tradition und dem Unterbau der Sekundarstufe I und den Zielen des Schulprogramms folgend, ist auch der Unterricht in Klasse 11 – 13 an vielen Stellen handlungsorientiert. Die SchülerInnen arbeiten mit außerschuli­schen Partnern zusammen; der Unter­richt richtet sich neben den Lerninhal­ten gezielt auch auf Methodenkompe­tenzen, die ein eigenständiges Lernen ermöglichen sollen. Einer der Ansprü­che, den die SchülerInnen in der gym­nasialen Oberstufe erfüllen müssen, ist das eigenverantwortliche Lernen auch außerhalb des Unterrichts.

… und einem vielfältigen außerunterrichtlichen Angebot, eingebettet in ein aktives Schulleben.

In der Projektwoche im September werden die neuen OberstufenschülerInnen des Jahrgangs 11 in die Arbeit der Sek. II eingeführt. Dabei lernen sie spezifische Methoden der SII-Fächer kennen, aber auch die MitschülerInnen in der neu zusammengesetzten Stufe. Die Projektwoche findet teilweise in der Schule, teilweise an außerschulischen Lernorten statt. Exkursionen und Sport- oder Kulturprogramme runden diese Woche ab.

Die Projekttage im Feb­ruar nutzt der 11. Jahrgang zur Erweiterung von historisch-politischem Wissen, z.B. durch eine dreitägige Fahrt in die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn. Alternativ hierzu ist für die Zeit eine Ausbildung zum Ersthelfer in Planung.  Die freiwillige Skiunterrichtsfahrt führt SchülerInnen des 11. Jahrgangs jedes Jahr in die Berge, zum Beispiel ins Großglockner-Gebiet oder nach Südtirol.

Im Jahrgang 11 laufen im Frühsommer die Berufsori­entierungswochen oder das Duale Praktikum (dies ist eine Kombination aus Berufswahlpraktikum und Schnup­perstudium begleitet von der Uni Es­sen / Duisburg). Darüber hinaus finden Informationsbesuche an Fachhoch­schulen statt. Die GeWei ist Partnerschule des Projekts Uni-Trainees der Universität Duisburg-Essen. In diesem Projekt werden die SchülerInnen während der gesamten Oberstufenzeit systematisch auf Studienwahl und Studienbeginn vorbereitet.
 

In der Jahrgangsstufe 12 liegt der Schwerpunkt in den Projektwochen auf der Vertiefung der Berufsorientierung sowie der Weiterführung des Projekts Uni-Trainees.  Außerdem bieten wir einen Kurs in Wirtschaftsenglisch sowie eine Ausbildung zum Übungsleiter im Breitensport an. Im Rahmen des EU-finanzierten Erasmus-Plus-Programms (früher Comenius) findet seit mehreren Jahren ein Schüleraustausch statt. Ein Neuantrag mit Partnerschulen in Spanien, Frankreich und der Türkei läuft.

Die einwöchige Stu­dienfahrt findet zu Beginn der Jahr­gangsstufe 13 statt und führte uns bisher nach Spanien, Italien und Malta sowie mehrfach nach Schottland.

Die Winter-Projekttage des 13. Jahrgangs stehen im Zeichen der Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche Abiturprüfung.

 

Die Rahmenbedingungen …

Wie alle Oberstufen unterliegt auch die Oberstufe der GeWei den üblichen Rahmenbedingungen der Ausbildungs- und Prüfungsordnung der gymnasialen Oberstufe, den Richtlinien und Lehr­plänen für die Sekundarstufe II. Dies beinhaltet seit dem Jahr 2007 auch das Zentralabitur. Als Gesamtschule bietet die GeWei weiterhin den neunjährigen Bildungsgang zur Allgemeinen Hochschulreife an. Die gymnasiale Oberstufe inklusive aller Prüfungsordnungen bleibt an Gymnasien und Gesamtschulen aber weiterhin gleich.

Für die SchülerInnen, die im Sommer 2015 in den 11. Jahrgang eintreten, gilt die neue APO GOSt. Detaillierte Informationen sind bei uns erhältlich; die Prüfungsordnung findet sich unter
http://www.schulministerium.nrw.de/BP/Schulrecht/APOen/APO_GOSt_Oberstufe2011.pdf

 

Einführungsphase (11. Jahrgang)

Das Fächerangebot umfasst das übliche Angebot aus den drei Aufgabenfeldern plus Religion und Sport.

Aufgabenfeld 1: Deutsch, Fremdspra­che (Englisch, Spanisch ab Jahrgang 8 und 11, Französisch ab Jahrgang 6 und 11, Latein ab Jahrgang 8), Kunst, Musik

Aufgabenfeld 2: Geschichte, Sozial­wissenschaften, Philosophie

Aufgabenfeld 3: Mathematik, Biologie, Chemie

Außerdem werden Vertiefungskurse in Deutsch, Englisch und Mathematik angeboten. Diese dienen der Förderung von SchülerInnen, bei denen Defizite im Kernfachbereich festgestellt werden, und sichern die Chance auf eine erfolgreiche Schullaufbahn in der gymnasialen Oberstufe.

Die neue APO GOSt schreibt eine Wochenstundenzahl von 34 Unterrichtsstunden pro Jahrgang vor.

Jeweils eine Klausur in Deutsch und Mathematik wird zentral gestellt. In Jahrgang 12 wird in den modernen Fremdsprachen eine Klausur durch eine mündliche Prüfung ersetzt.

Die Sprachenfolge der GeWei (zwei Fremdsprachen sind Voraussetzung für das Abitur) sieht als neueinset­zende Fremdsprache ab Jg. 11 wahlweise Französisch oder Spanisch vor.
SchülerInnen, die noch keine zweite Fremdsprache gelernt haben, müssen eines dieser Fächer durchgängig bis zum Abitur belegen. Englisch als erste Fremdsprache ist Pflichtfach bis einschließlich Jahrgang 13. Wer Französisch von Jg. 6 bis Jg. 10 oder Spanisch von Jg. 8 bis Jg. 11 oder Latein von Jg. 8 bis 11 gelernt hat, erfüllt die Bedingung der 2. Fremdsprache. Französisch lässt sich auch als fortgeführter Kurs bis zum Abitur belegen. SchülerInnen, die Latein belegen, können dies bis zum Latinum (am Ende von Jahrgang 12) fortführen.

 

Die Versetzung am Ende der Stufe 11 führt geradewegs in die …

Qualifikationsphase (12. und 13. Jahrgang)

Ab Jahrgang 12 werden aus den in Jahrgang 11 belegten Fächern zwei Fächer als Leistungskurse (fünfstün­dig) und mindestens sieben Fächer als Grundkurse gewählt.

Folgende Leistungskurse sind wählbar:
 

Deutsch             Englisch             Mathematik                       Chemie                    Geschichte

 

Auch in der Qualifikationsphase gilt eine durchschnittliche Wochenstundenzahl von 34. Im 12. Jahrgang belegt jede/r SchülerIn einen doppelstündigen Projektkurs. Dieser ist handlungs- und produktorientiert und kann in die Abiturqualifikation eingebracht werden. Aktuell werden Projektkurse zu folgende Rahmenthemen angeboten: Genetik / Europa / Anti-Rassismus-Radio / Glauben und Wissen /  Sport / kreatives Schreiben.

In Jahrgang 13/ belegt jede/r SchülerIn Vertiefungskurse zur systematischen Abiturvorbereitung in zweien der Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik.

Am Ende der Jahrgangsstufe 12 kann, sofern die Bedingungen erfüllt sind, der schulische Teil der Fachhochschulreife bescheinigt werden.

 

Zum guten Schluss …

Die Abiturprüfung

Die Abiturprüfung wird in vier Fächern abgelegt, und zwar

  • schriftlich in den beiden Leis­tungskursfächern und einem Grundkursfach – seit 2007 mit Prüfungsaufgaben, die in NRW zentral gestellt werden
  • mündlich in einem weiteren Grundkursfach.

Die Prüfungsordnung schreibt vor, dass zwei Fächer aus dem Bereich Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen unter den Abiturfächern sein müssen.

Wer mehr wissen möchte … unsere Kontaktdaten:

 

Die Oberstufe der GeWei wird umfas­send betreut von der zuständi­gen Abteilungsleiterin, einem Beratungslehrer Organisation sowie je zwei BeratungslehrerInnen pro Jahrgang. Unterstützt werden wir von unserem Schulsozialarbeiter sowie vom schulpsychologischen Dienst, der eine regelmäßige SchülerInnen-Sprechstunde bei uns anbietet. Wir haben außerdem eine Beratungslehrerin für die Studien- und Berufswahl und arbeiten mit externen BeraterInnen von Universitäten, Firmen, dem Arbeitsamt und anderen Institutionen zusammen.

 

Unsere Adresse:

Gesamtschule Weierheide

Egelsfurthstr. 66

46149 Oberhausen

 

Unsere Homepage:

www.ge-weierheide.de

 

 

Unsere Telefonnummern:

U. Rühl-Gering, Abteilungsleiterin Sek. II      0208-6995727

J. Momper und U. Elze, Schulsekretärinnen 0208-6995712

 

Infos aus dem Internet:

www.bildungsportal.nrw.de

www.schulministerium.nrw.de


 

Wichtige Termine …

Tag der offenen Tür am Standort Fichtestraße mit Sek-II-Info:

29.11.2014, 11 Uhr bis 15 Uhr

Infoabend C-Gebäude (Forum) an der Egelsfurthstraße:

12.01.2015, 19 Uhr

Anmeldung zur gymnasialen Oberstufe der GeWei:

Mittwoch, 04.02. – Freitag, 06.02.2015

Die genaue Terminierung entnehmen Sie bitte ab Herbst 2014 unserer Homepage.

Anmeldeformulare sind im Sekretariat an der Egelsfurthstraße sowie auf unserer Homepage erhältlich; die Anmeldung wird von der Schulleitung entgegenge­nommen.

Für die Anmeldung ist die Vorlage des Halbjahreszeugnisses (bei externen Anmeldungen zusätzlich Personaldo­kument / Geburtsurkunde / Lichtbilder) erforderlich. Über die letztendliche Aufnahme entscheidet der erforderli­che Abschluss der Klasse 10 (mittlerer Schulabschluss mit Berechtigung zum Besuch der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe), der mit dem Abschlusszeugnis Ende Jahr­gang 10 nachgewiesen werden muss.


Fächerwahlen:

Da durch die Bedingungen der neuen  APO-GOSt grundlegende Schullaufbahnentscheidungen für alle drei Jahre schon beim  Eintritt in die Oberstufe erfolgen müssen, findet die Fächerwahl im Rahmen einer ausführlichen individuellen Beratung durch die Abteilungsleiterin und das Beratungsteam statt. Alle interessierten SchülerInnen erhalten im Frühjahr 2015 eine persönliche Einladung dazu.

Link zur pdf-Version zum Ausdrucken hier.


Projektpartner
Kulturagenten BuG Erasmus+ Schule ohne Rassismus Zukunftsschulen NRW
error: Content is protected !!