Frohe Weihnachten

Die Gesamtschule Weierheide wünscht frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Weierheide Kunstkalender 2015

ENDLICH!!! 

Auch in diesem Jahr gibt es wieder den heißbegehrten WEIERHEIDE KUNSTKALENDER! Diesmal zum downloaden und Selbstausdrucken der PDF! AUF GEHT´s: Viel Freude, Spaß und schöne Momente wünschen euch/Ihnen die jungen Künstlerinnen und Künstler der Gesamtschule Weierheide.

 

Vorlesewettbewerb

Wie in jedem Jahr nimmt die Gesamtschule Weierheide auch am Vorlesewettbewerb vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels teil. Es wird zum Lesewettstreit bei den 6er Schülerinnen und Schülern aufgerufen.

 

 

Rote Socken vom Chef

Weihnachtsessen 2014
(Mindestens) ein Stern für Köche der GEWEI

 

Sterneköche wären neidisch :  Exklusives  7 Gänge-Menü für nur 16,- Euro (all inclusive)!!!

Für das Weihnachtsessen 2014 haben sich die Organisatorinnen Heike Stopfel und Viola Wingen etwas Besonderes einfallen lassen. Diesmal gab es eigentlich zwei Mottos, (Motti ?, italienisch?); EGAL: Klassische Weihnachten und Nichts wird weggeworfen. Beides war sehr erfolgreich!

Sterneköche wären grün vor Neid geworden: Vorspeisenteller mit u.a. verschiedenen Wraps, gefüllten Champignons, eine feine Kartoffelsuppe, Wolfsbarsch mit Süßkartoffeln und Linsensalat, Rinderroulade mit Rotkohl (Mmmh!) und Polenta in weihnachtlichem Sterneformat, vegetarische  Gnochi mit Maronenfüllung. Als Dessert wurde Herrencrème und ein Soufflé mit weihnachtlichen Früchten geboten. Getränke  - aller Formate – waren in ausreichender Zahl vorhanden. Es lebe die Pfalz!!!

Über 50 KollegInnen waren gekommen, um

"Im Labyrinth des Schweigens" - Geschichte hautnah in der Lichtburg

Filmkritik

Wir, der Geschichtszusatzkurs, besuchten mit der Jahrgangsstufe 13 den Film „Im Labyrinth des Schweigens“ in der Oberhausener Lichtburg.

Lasst uns lesen...

…sonst komm‘ wir mit dem Besen!

Keine Drohgebärden, keine Steinwürfe, keine Barrikaden oder gar Molotow-Cocktails; es war ein leiser Protest, den Schüler und Schülerinnen sowie einige Lehrer und Lehrerinnen der Gesamtschulen Fasia-Jansen und Weierheide im Forum des Heinrich-Heine Gymnasiums anlässlich der 4. Bildungskonferenz Oberhausen kundtaten. Aber richtig böse waren sie schon! Wurden doch erst kürzlich die Öffnungszeiten der Schulbibliotheken drastisch eingeschmolzen. Wie soll das auch zusammenpassen, wenn der lesewillige Schüler einer hochdekorierten ‚Kulturschule‘ regelmäßig vor verschlossenen Büchereitoren steht?

Also zogen sie aus, „bewaffnet“ mit Postern und

Ein ganzer Tag rund ums Buch

Der Vorlesetag an der Fichtestraße

Am 14.11.14 fand am Standort Fichtestraße der Vorlesetag statt. Die Kinder wurden in kleine Gruppen aufgeteilt und konnten viel erleben. Eine Gruppe las zum Beispiel mit Herrn Bothe im Dunklen, eine andere drehte mit Frau Leutner einen Stop-Motion-Film. Auch Eltern und Großeltern kamen zum Vorlesen. Ein besonderes Highlight war der Besuch der Theaterpädagogin Frau Weingarte aus dem Theater Oberhausen, die in der Schulbibliothek  aus dem Buch „In einem tiefen, dunklen Wald“ von Paul Maar vorlas. Diese Geschichte kommt am 22.11.14 auf die Bühne des Theaters. Den Kindern hat es viel Spaß gemacht, sie konnten aber auch in vielen Workshops entspannen und sich einfach mal fallen lassen.

Viele waren dem Aufruf des Arbeitskreises Lesen gefolgt und hatten sich als Buchhelden verkleidet. Dies wurde natürlich nicht außen vorgelassen, denn zum Schluss versammelten sich alle Gruppen in der Turnhalle und es gab

Mission „Schokopudding“

Wie wirbt man für einen Schokoladenpudding? Mit dem Geschmack? Mit dem Preis? Gestalten wir die Verpackung bunt? Oder doch lieber schlicht und edel? Was schreiben wir auf das Werbeplakat? Wer soll den Pudding eigentlich kaufen?

Werbung machen ist aufwendig. Das erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 8b, die der Art-Direktorin Julia Benning ihre eigenen Entwürfe für eine Puddingwerbung vorstellten. Wer könnte die Arbeiten besser beurteilen als eine Fachfrau? Das Urteil fiel auch gar nicht so schlecht aus, wenn man bedenkt, dass die Gruppen gerade mal eine Doppelstunde Zeit für ihr Konzept hatten. Wie wir von Frau Benning erfuhren, arbeitet eine Werbeagentur schon mal

Einladung zum Tag der offenen Tür am 29.11. an der Fichtestraße

Alle Viertklässler und deren Eltern laden wir herzlich ein, sich einen umfassenden Eindruck von unserer Schule zu machen. Auch Schülerinnen und Schüler anderer Schulen, die überlegen, bei uns ihr Abitur zu machen, sind willkommen, sich am Tag der offenen Tür zu unserem Oberstufenangebot beraten zu lassen.

„WIR“ für uns

Die diesjährige Projektwoche des 11. Jahrgangs an der Gesamtschule Weierheide stand unter dem Motto „WIR“. Ziel der Planung war es, durch verschiedene Aktivitäten die Schülerinnen und Schüler, die ja von den unterschiedlichsten Schulen an die Weierheide gekommen sind und die sich in den ersten Wochen schon gut kennengelernt hatten, noch enger zusammenzubringen.

Dazu wurden am Montag nach dem Alphabet Zufallsgruppen gebildet, die sich auch am Dienstag mit den Themen „Potentialanalyse“ und „wissenschaftliches Arbeiten“ beschäftigten.

Die zweite Hälfte der Woche war für kreatives Arbeiten vorgesehen. Mit Unterstützung des „Kulturagenten“-Programms unserer Schule konnte Jens Niemeier, Theaterpädagoge aus Essen, für die Koordination des Projektes gewonnen werden. Diesmal wurden die Schülerinnen und Schüler nach kreativen Neigungen eingeteilt. In den Kreativgruppen wurde

Die Fichte rüstet auf!

Durch die tolle Kooperation mit ThyssenKrupp und insbesondere mit Herrn Rettler und seinen Azubis, können die SchülerInnen der Fichte ab heute auf richtige Tore schießen! Mit dazu beigetragen haben zwei WPU AT Gruppen im letzten Schuljahr. Sie haben geplant, mutig in der Lehrwerkstatt ihre Ideen präsentiert und einige Hürden bei der Herstellung in der Produktion von ThyssenKrupp genommen. Aber schon heute konnte man an den Gesichtern

Tutto bene

 

 

 

 

 

                                                                                             

 

 

 

 

Die 10a und die 10d senden sonnige Grüße vom Gardasee...

Winterfest dank Firma Sika

Mit tatkräftiger Unterstützung vom Team Sika aus Oberhausen bekommt unser Elch nun ein winterfestes Fell. Herzlichen Dank dafür!

Der Kelch geht an den Elch!

Drachenbootrenen 2014 in Mülheim

 

 

 

 

 

 

 

Juchhhhhu!!! Mit 1:20:43 haben die Power-Elche, das Lehrerboot der GEWEI, den Pokal (1.Platz!!!) im RWW-Cup beim Drachenbootrennen in Mülheim 2014 gewonnen. Langsam macht sich alles bezahlt: die Trainingseinheiten über 9 Jahre, einen großen Stamm an Paddler im Boot, das althergebrachte Startprozedere: Attention – go und die 5 und 10 Schläge, die das Boot aus dem Wasser heben und beschleunigen – bevor es mit langen Schlägen auf die Distanz von 250 Metern geht. 
Die Sonne schien, das Boot war voll, viele junge KollegInnen am Start – was will

Drunter und drüber

Die 9a ist eine Akrobaten-Truppe

Was für ein Zirkus! Nein, diesmal ist nicht der ganz normale Wahnsinn im Englisch- oder Matheunterricht gemeint, den die 9a sonst gerne auch veranstaltet. Dieses Mal ist die Sporthalle der Schauplatz. Dieses Mal geht es um Beherrschung - um Körperbeherrschung. Da verknoten sich zuerst an die 30 Schüler zu einem lebenden Knäuel, auf den Händen stehend, huckepack oder hoch auf Schultern thronend, um kurz darauf auf mehreren Etagen den Bremer Stadtmusikanten Konkurrenz zu machen. Nur drei, vier Übungsphasen später zeigen die gelehrigen Nachwuchsakrobaten bereits (fast) formvollendete Figuren. Da schwebt Annika als ‚Flieger‘ ein,

Syndicate content